Rettungsschwimmerkurs Silber ab 03.03.2017

Die nächste Möglichkeit zum Erwerb des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Silber besteht ab 03.03.2017 (Termin wurde aktualisiert) um 19.30 Uhr im Foyer der Neptunschwimmhalle in Rostock.

Der Kurs findet dann immer Freitags von 20:00-21.30 Uhr statt und wird vorraussichtlich bis Ende Mai 2017 dauern.

Alle weiteren Informationen und Termine gibt es entweder HIER , oder am 03.03. in der Schwimmhalle.

Jetzt anmelden!

Wir freuen uns auf euch!

Wasserwacht beim 2. OSPA Indoorman

Unsere Jugend sowie einige Erwachsene haben am 28. und 29.01.2017 beim 2. OSPA Indoorman teilgenommen.
Den Anfang machten unsere 9-jährigen Frauke und Honey über 175m Schwimmen, 4km Radfahren und 1 km Laufen. Sie wurden bei ihrem ersten Triathlon mit einem 6. und 7. Platz belohnt. Im Anschluss starteten unsere 2 Staffeln mit 375m Schwimmen, 8 km Rad und 2,5 km Laufen. Am Sonntag hieß es dann die genannte Strecken im Einzel zu bewältigen. Diesem stellten sich Kay, Nico und Lena, die in ihrer Altersklasse den 3. Platz erreichte.
Anbei einige Impressionen der erfolgreichen Veranstaltung:

Traumjob zu vergeben

Unser ehrenamtliches Team der Wasserwacht Rostock sucht hauptamtliche Verstärkung Mitarbeiter/in Wasserwacht. Alle wichtigen Informationen zur einmaligen Chance findest du hier.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung bis zum 12.02.2017 unter dem Betreff „Ausschreibung 26/17“ an das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Rostock e.V. bewerbung@drk-rostock.de. Die Kollegen des Kreisverbandes stehen dir auch gerne telefonisch für alle Rückfragen unter 0381/ 24 27 9-0 zur Verfügung.

Nutze deine Chance und werde Teil eines großartigen Teams!

Wintertrainingslager der Wettkampfmannschaft

Das alljährliche Wintertrainingslager der Wettkampfmannschaft fand 2016 wieder im Sport- und Bildungszentrum Lindow (Mark) statt. Die 12 Sportler unserer Wettkampfmannschaft trafen sich mit ihrem Trainer Thomas zwischen den Jahren vom 27.12. – 31.12., um sich gemeinsam auf die Deutschen Meisterschaften im Juni 2017 vorzubereiten. Täglich wurden 2 Trainingseinheiten im Wasser und zusätzliche Fitnesseinheiten absolviert.
Zwischen den Einheiten fanden die Sportler auch etwas Zeit, um sich mit der deutschen Geschichte im Deutschen Historischen Museum in Berlin auseinanderzusetzten. Der Ausflug ließ die Muskelschmerzen für einige Stunden vergessen und wurde mit einem gemeinsamen asiatischen Abendessen abgerundet.
Am letzten Abend konnten die Sportbegeisterten auch bei einer Partie Bowling ihre Wettkampf- und Teamstärken unter Beweis stellen.
Alles in Allem eine sehr gelungene Veranstaltung mit sehr guten Aussichten für die bevorstehende Wettkampfsaison 2017! An dieser Stelle einen großen Dank an Thomas für die super Organisation und die intensiven Trainingseinheiten!
Für Euch haben wir hier einige Impressionen zusammengestellt.

Neues Jahr – neues Zutrittssystem

Mitgliederinfo fürs Schwimmhallentraining:

Auch wenn die Drehkreuze nun schon eine ganze Weile installiert sind, so werden sie nun mit dem Beginn des neuen Jahres im vollem Umfang in Betrieb genommen.

Für uns bedeutet dass, das die Zeit der Chips vorbei ist. Jeder von euch bekommt von mir seine eigene personalisierte Zutrittskarte gegen 10€ Pfand, die ihr selbstverständlich wieder bekommt, sobald ihr die Karte irgendwann nicht mehr braucht und wieder abgebt.

Auf eurer Karte sind sowohl unsere Trainingszeiten programmiert, als auch die jeweilige Halle in der wir trainieren. Ihr kommt also am Mittwoch wie gewohnt zu 20Uhr in die 50m Halle und am Freitag zu 20 Uhr in die 25m Halle. (Unsere Kinder und Jugendgruppen natürlich ebenfalls zu den bekannten Zeiten)

Allen die diese Nachricht heute oder zumindest dieses Jahr noch lesen, wünschen wir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Lars

Nach der Saison ist vor der Saison

Da es schließlich heißt „nach der Saison ist vor der Saison“, nutzten wir die Ferien und das verlängerte Wochenende, um in die Ausbildungssaison 2016/2017 zu starten. Den Anfang machte unsere Jugend. Für 5 Tage quartierten sich 14 junge Wasserwachtler und ihre Ausbilder in Graal-Müritz ein. In der Schwimmhalle, Turnhalle und in etlichen Theoriestunden wurde der Umgang mit den Rettungsgeräten geübt und an der Betreuung von Unfallopfern gearbeitet. Nach all dem intensiven Üben und vielen neuen Erkenntnissen, ließen unsere jungen Wasserretter ihr Trainingslager mit Spiel und Spaß im nassen Element ausklingen.

Auch die Erwachsenen hatten ab Freitag die Gelegenheit intensiv die Versorgung von Unfallopfern nach den neusten Richtlinien zu üben. Neben dem Umgang mit Rettungsbrett, Gurt mit Leine, ABC-Geräten sowie der Kinderreanimation, Reanimation mit AED und Larynxtubus standen auch die Vertiefung der Kenntnisse über die Gefahren am und im Wasser und dem Ertrinkungsunfall auf dem Plan. Nach insgesamt 15 Stunden im Wasser und 16 Stunden an Land ging dieses umfangreiche Ausbildungswoche zu Ende.

 

Natur- und Gewässerschutz erleben

Das verlängerte Wochenende 30.9.-03.10.2016 nutzte unsere Jugend um sich etwas intensiver mit dem Natur- und Gewässerschutz zu beschäftigen. Da dies zu den Aufgaben der Wasserwacht gehört, nimmt das Thema einen wesentlichen Bestandteil in der Ausbildung zum Junior-Wasserretter ein. 

In diesem Jahr ging es dafür an die Nordsee nach Nordenham. Dort beschäftigten wir uns jeden Tag mit einem anderem Thema:

Der 1. Tag startete mit der Besichtigung einer alten Mühle und einer modernen Windkraftanlage. In sehr interessanten Führungen erhielten wir einen umfangreichen Einblick, wie die Windenergie früher und heute genutzt wird und welchen Beitrag sie zum Klimaschutz leistet. Ein besonderes Highlight war, wie Lars uns erklärt und gezeigt hat, wie die Windkraftanlagen auf dem Meer gebaut werden und wie aufwendig dies ist. 

Am 2. Tag ging es ins Watt auf die Suche nach den dort lebenden Organismen und wie man diese schützen kann.

Zum Abschluss ging es dann ins Klimahaus in Bremerhaven, um die Artenvielfalt und ihre Bedeutung für das Ökosystem zu erforschen. 

An diesen 3. aufregenden Tagen konnten wir einen umfangreichen Einblick in die verschiedenen Beiträge zum Klimaschutz erlangen und viele neue Eindrücke und Kenntnisse mit nach Hause nehmen. 

Da wir aber auch Sportler sind, kam die Bewegung natürlich nicht zu kurz. Ob nun beim Frühsport, Frisbee-Spiel, Skaten oder dem Besuch des Freizeitbades, Langeweile kommt bei uns nie auf.

Für alle die nun neugierig geworden sind, über neue Teilnehmer freuen wir uns immer und wir sind uns einige, so etwas machen wir noch mal. 

Wir bedanken uns bei der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung, die diesen Ausflug durch ihrer Unterstützung ermöglicht hat.

San-Kurs

Auch wenn die Strandsaison nun leider wieder vorbei ist, legen wir uns natürlich nicht auf die faule Haut und warten drauf dass die Sonne wieder raus kommt, sonder wir arbeiten natürlich dran noch besser zu werden.

Allen die sich jetzt angesprochen fühlen, wollen wir gleich das erste Angebot unterbreiten:

Das DRK veranstaltet demnächst einen SAN-Kurs

30.09.2016  17:00-ca 21:00 Uhr
01.-  02.10.2016
09.10.2016
16.10.2016
23.10.2016       jeweils  09:00 Uhr- ca.17:30 Uhr in Rostock, Fahnenstraße 2a

schriftl. und prakt. Prüfung
evtl. 29.10.-30.10.2016

Leitung/Referent:
Egon Naß, Dozenten des DRK-Kreisverband Rostock

 

Bei Interesse meldet euch bitte bei Susi oder Lars oder einfach per Mail